Gegenstände bedrucken lassen

Die Leute kümmern sich heutzutage immer häufiger um das Design. Deswegen werden oft auch die einfachen Gegenstände dekoriert. Dafür sind auch unterschiedliche neue Methoden entstanden, die Dinge beschichten zu lassen. In der letzten zeit wird der Wassertransferdruck immer häufiger eingesetzt. Es handelt sich hier um ein einfaches Verfahren, die Gegenstände bedrucken zu lassen.

Wassertransferdruck – wie sicher ist diese Methode?

Das Verfahren ist ziemlich einfach. Grundsätzlich wird bei der Veredelung die Trägerfolie auf die Wasseroberfläche aufgelegt. Der Gegenstand, der beschichtet werden sollte, wird in diese Folie eingetaucht und dabei überträgt sich das Motiv. Grundsätzlich funktioniert es also ziemlich einfach. Da diese Methode sehr haltbar ist und zeichnet sich mit einer großen Widerstandsfähigkeit, wird sie vor allem im Fahrzeugbau eingesetzt. Küchenarmaturen oder Handys, die grundsätzlich zu Gebrauchsgegenständen gehören, können aber durch Wassertransferdruck ein besonderes Aussehen bekommen. Ihre besten Fähigkeiten kann diese Methode aber dann zeigen, wenn es sich um die Ecken und Kanten oder unebene Oberflächen bei den genannten Gegenständen handelt. Diese können nämlich mit dem Wassertransferdruck perfekt bedeckt werden.

Die Bereiche, in denen der Wassertransferdruck die Einsetzung findet

Eins der größten Einsatzgebiete ist sicherlich die Automobilindustrie. Hier können eigentlich alle Autoteile beschichtet werden, wodurch diese Methode besonders bei Mechanikern beliebt ist. In der Luftindustrie wird der Wassertransferdruck ebenfalls mit Erfolg eingesetzt. Der wichtigste Grund dafür ist, dass diese Beschichtung wenig wiegt, was bei Flügen sehr wichtig ist, weil das Gewicht des gesamten Flugzeugs geniedriegt wird. Was wichtig ist, werden die beschichteten Elemente kratzfester und dazu bekommen sie noch eine Beständigkeit gegen die UV-Strahlen, daher ist es eine geeignete Methode für Gegenstände, die sich oft in der Sonne befinden. Grundsätzlich alle Sachen, die sich grundieren und klarlackieren lassen, dann können sie auch mit dem Wassertransferdruckverfahren beschichtet werden. Damit kann das Design der Sache sehr verbessert werden.

Wassertransferdruck können sie hier bestellen!

Kann man den Wassertransferdruck bei allen Gegenständen nutzen?

Wie eigentlich fast in jedem Bereich des Leben gibt es auch hier einige Einschränkungen. Die Teile, die auf diese Art und Weise lackiert werden, dürfen keinesfalls in Kontakt mit dem Feuer, heißen Wasser oder den Nahrungsmitteln kommen. Es gibt auch einige Gegenstände, unter denen sich beim Eintauchen ins Wasser Luftblasen oder -taschen bilden können. Wenn man aber diese Technik gut beherrscht, ist auch dies kein Problem mehr. Somit, wie man sieht, können mit der Methode fast alle Gegenstände beschichtet werden. Es handelt sich hier um eine Technik, die sehr beständig ist und darüber hinaus wird sie immer häufiger verwendet. Da die Fantasie keine Grenzen kennt, kann man auf den Oberflächen eigentlich jedes Muster aufdrucken lassen.

Kann man den Wassertransferdruck alleine durchführen?

Grundsätzlich schon, wenn man über entsprechende Werkzeuge verfügt. Im Netz kann man zahlreiche Filme und Anleitungen finden, die die gesamte Prozedur beschreiben. Trotzdem ist es immer besser, die Sache dem Spezialisten zu übergeben, sodass man auch Sicherheit hat, dass die gesamte Oberfläche des Gegenstandes ordentlich beschichtet wird und auch keine Blasen auf dieser Oberfläche entstehen. Die Fachmenschen verfügen über die entsprechende Werkzeuge, die den Wassertransferdruck ermöglichen. Da wird erst die Oberfläche des Gegenstandes gereinigt, dann muss man auch die fetten Flecken loswerden. Wenn es fertig wird, kann man schon mit der Beschichtungsverfahren starten, erstmal wird Lack gelegt und danach auf dem Lack werden die gewählten Muster aufgebracht. Wenn man über genug Erfahrung verfügt, handelt es sich hier um eine tolle Arbeit, die danach auch das Auge freut. Die Muster, die durch die Menschen gewählt werden, sind in den meisten Fällen wunderbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.